Montag, 1. Dezember 2008

Advent, Advent...

... ein Lichtlein brennt. Und tags darauf geht schon das erste Türchen auf. Mühsamst erbastelt, Päckchen binden mit einem Schnitt im Daumen (rechts natürlich, ich bin ja Rechtshänder) macht alles andere als Spass, aber die lieben Kleinen werden die Arbeit schon schätzen. Ich erhoffe mir Sätze wie "Mutter, du bist die Beste, so viel Aufwand hast du für uns betrieben, und so viel Zeit damit verbracht, abends wenn wir im Bett waren und du eigentlich endlich Zeit für dich gehabt hättest, wir danken dir tausend mal." Ja, so in etwa schätze ich wird es klingen die Tage. Und falls nicht, wird es hoffentlich in 20 Jahren so tönen wie gestern aus dem Munde des jungen Schwagers, 24 Lenze zählt er fängs, der doch tatsächlich beim Anblick der Kalender ins Schwärmen geriet und sagte: "Oh ja, an die mag ich mich erinnern, die waren jedes Jahr das Grösste". Ich hoffe er hat das der Adventsbastlerin auch einmal gesagt...





Das Kennerauge wird bemerken dass die Rabenmutter noch nicht alle Päckchen befestigt hat, sie hat nämlich auch gar noch nicht alle...

Kommentare:

Pfeilinchen... hat gesagt…

Ach Frau Familienwahnsinn... die Kinderlein werden es schon zuschätzen wissen.. spätestens dann wenn sie in 20 jahren diesen blogeintrag lesen... dann kommen sie angerannt mit einem riesigen blumenstrauss :-)

eine schöne woche wünscht

frau von und zu pfeilinche.... die ihnen heute auch eine adventsüberraschung oder einfach so eine überraschung abgeschickt hat :-)

Frau Familienwahnsinn hat gesagt…

ui, freu freu freu!

gespannt bin...

lg
brige